Exkursion nach Düsseldorf/Frankfurt am Main WS2018/19

Exkursion-47

Das Team von ImmoPoint e.V. hat auch dieses Semester mithilfe der Unterstützung des Freundeskreises eine Exkursion für 30 Studierende der HfWU ermöglicht.
Ziel der Exkursion ist es, den Studierenden einen Eindruck und Erfahrungen zu vermitteln in Bezug auf die Praxis in der Immobilienwirtschaft. Bei dieser Exkursion sollen die Studierenden speziell Düsseldorf und Frankfurt kennen lernen. Uns ist es wichtig, ein möglichst buntes Programm mit möglichst unterschiedlichen Unternehmen anzubieten. Die Unternehmen stellen sich dabei in Unternehmenspräsentationen, Projektvorstellungen/-besichtigungen, oder in einem Praxisbericht vor und offerieren den studentischen Teilnehmern optimale Möglichkeiten, die Theorie an der Hochschule mit dieser Erfahrung aus der Praxis ergänzend zu verknüpfen. Außerdem erhalten die Studierenden einen fundierten Überblick über den dortigen Immobilienmarkt. Bei der 3-tägigen Exkursion sind ca. 6 Termine mit Unternehmen aus der Immobilienbranche geplant.
Während der 3-tägigen Exkursion vom 07. – 09. November 2018 hatten wir die Möglichkeit in Düsseldorf Catella Projekt Management GmbH, DIC Onsite GmbH und die B&O Gruppe kennen zu lernen. In Frankfurt besuchten wir am dritten Tag im TechQuartier ROOMHERO und blackprint PropTech Booster.

 
Catella

Exkursion-3
Der erste Termin am 07.11.18 fand bei Catella statt, die ein führender Spezialist für Immobilien Investments, Fond Management und Banking sind mit Niederlassungen in 14 Ländern. Die Catella Project Management GmbH ist an der Schnittstelle von Kapital- und Immobilienmarkt tätig. Sie entwickeln „Customized Developments“, maßgeschneiderte Immobilien für alle gewerblichen Nutzungsklassen sowie „Urban Life“ und bilden keine reinen Wohnquartiere, sondern vernetzte moderne Lebensfunktionen in einem urbanen Quartier. In Düsseldorf wurden wir von Herrn Klaus Franken (Managing Director) und Frau Andrea Köneke (Assistant) herzlichst begrüßt und konnten uns nach der langen Busfahrt mit dem für uns vorbereiteten Mittagsbuffet stärken. Im Anschluss präsentierte uns Herrn Franken abgeschlossene und aktuelle Projekte in und um Düsseldorf. Für das Projekt „Living Circle“ wurde das ehemalige Thyssen Trade Center an der Grafenberger Allee komplett kernsaniert und in ein attraktives Wohnquartier mit 340 komfortablen 2- bis 5-Zimmer-Mietwohnungen und -Appartements verwandelt. In Mönchengladbach realisiert die Catella aktuell das Projekt „Seestadt mg+“, ein urbanes Quartier mit Wohnungen, Büro- und Dienstleistungsflächen und einer Seefläche von ca. 20.000 m². Die Fertigstellung erfolgt ab 2020. Anschließend erfreute uns Herrn Franken durch seine Moderierung während einer Stadtrundfahrt mit dem Bus. Zum Abendprogramm wurden wir von Catella in die Hausbrauerei Zum Schlüssel eingeladen. Hier begrüßten uns Herr Wellmann, Herr Wulf, Herr Müller, Herr Jahn und Herr Timmer. Die Studierenden konnten somit im persönlichen Austausch informative und inspirierende Gespräche führen.

 
DIC Onsite GmbH

Exkursion-24
Die DIC Onsite GmbH ist eine Tochtergesellschaft der DIC Asset AG, welches 1998 mit Hauptsitz in Frankfurt gegründet wurde. Die DIC Asset zählt zu den führenden börsennotierten Gewerbeimmobilien-Investoren und Asset Managern in Deutschland mit einem aktuellen Immobilienvermögen von ca. 5 Mrd. Euro. Die rund 180 Mitarbeiter an 6 Standorten sind verantwortlich für rund 185 Immobilien in ganz Deutschland mit einer Mietfläche von ca. 1,9 Mio. m². Bei der DIC Onsite GmbH in Düsseldorf wurden wir von
Herrn Rolf Renkens (Leiter Büro/ Asset Manager) herzlichst empfangen. Hier werden 53 Objekte mit einer Gesamtfläche von ca. 516.000 m², hauptsächlich Büro- und Handelsflächen, verwaltet. Die Aufgabenbereiche inkludieren eine konzeptionelle, kaufmännische und technische Immobilienbewirtschaftung. Zu den insgesamt vier Leistungsbereichen erhielten wir eine ausführliche Veranschaulichung von jeweils einem Mitarbeiter am Standort Düsseldorf. Im Leistungsbereich Assetmanagement ist Herrn Renkens einer der Verantwortlichen. Die Aufgaben des Vermietungsmanagements hat uns Herrn Jan Philipp Keweloh (Senior Vermietungsmanager) nähergebracht. Frau Manja Radomski (Senior Manager, Kaufmännischer Property Manager) vermittelte uns die Aufgaben im Bereich Property Management/ Kaufmännische Immobilienverwaltung. Das Technische Property Management wurde uns von Herrn Andreas Winiarz (Technischer Immobilienmanager) vorgestellt. Abgeschlossen wurde unser Aufenthalt mit einer Fragerunde und der anschließenden persönlichen Begegnungen mit den Mitarbeitern aus den jeweiligen Teilbereichen des Unternehmens.

 
B&O Gruppe

Exkursion-39
Die B&O Gruppe ist ein technischer Dienstleister der Wohnungswirtschaft mit Hauptsitz in Bad Aibling und mehr als 30 Niederlassungen in Deutschland und Österreich. Das Handwerksunternehmen verknüpft drei Geschäftsbereiche miteinander, die Technologie, die Bau- und Gebäudetechnik und den Service. Mithilfe der rund 2200 Mitarbeiter werden ca. 600.000 Wohneinheiten betreut. Sie planen, bauen und reparieren Wohnraum im Namen großer Auftraggeber, wie Wohnungsbestände kommunaler Wohnungsgesellschaften, Wohnungsgenossenschaften und börsennotierter Unternehmen. Die Leistungsbereiche der B&O liegen hauptsächlich in der Instandhaltung, der Sanierung und dem Holz-Systembau. Die Instandhaltung bedeutet Kleinreparaturmanagement und umfassende Instandhaltungsmaßnahmen von Wohnungsbeständen. Holzgebäude sind nicht nur aus ökologischen Gründen, sondern auch wegen der kurzen Bauzeit für die Nachverdichtung in Ballungsräumen oder im Neubau besonders gut geeignet. Herr Hamm ist Bauleiter des aktuellen Projektes in Moers (NRW). Hier werden Sozialwohnungen komplett saniert. Unser Treffen startete mit einem Rundgang im Viertel. Hier konnten wir den Außenbestand der fertiggestellten und der unbebauten Wohnungen vergleichen. Während des Rundgangs hatten die Studierenden die Möglichkeit im Gespräch ihre Fragen zu stellen. Es entstanden interessante Diskussionen. Wir erhielten zahlreiche Einblicke zur Bauweise und den verwendeten Baumaterialien. Herr Fuchs, der hauptsächlich für die Mieterbetreuung zuständig ist, klärte uns über Herausforderungen während der Bauarbeiten auf. Im Büro konnten die Studierenden ihre letzten Fragen an Herr Hamm stellen und sich über die Einstiegsmöglichkeiten bei B&O informieren.

 
ROOMHERO

Exkursion-56
Den dritten Tag unserer Exkursion verbrachten wir in Frankfurt am Main. Hier waren wir zu Gast bei Roomhero, dem ersten digitalen Inneneinrichter für Wohnimmobilien in Europa. Die komplette Prozesskette der Inneneinrichtung wird von Roomhero zum fixen Preis abgedeckt und läuft zu 100 Prozent digital ab. Von der Beratung zum maßgeschneiderten Einrichtungskonzept über die Lieferung und Montage der Möbel bis hin zum umfassenden Schadensfall- Management. Somit kann der Eigentümer unkompliziert und langfristig den Wert seiner Wohnung steigern. Roomhero bietet sechs verschiedene Einrichtungskonzepte an. Im TechQuartier wurden wir von Herrn Arthur Rehm (CIO & Gründer) herzlichst begrüßt. Die Büroführung, welche von Roomhero eingerichtet wurde, verdeutlichte uns genaustens Ihre Ideen und Einrichtungskonzepte. Mit ROOMHERO hat das TechQuartier einen einzigartigen Ort für die Startup-Szene in Frankfurt am Main gestaltet. Herrn Rehm verdeutlichte uns die Heranziehung einiger Besonderheiten und Merkmale der Stadt für die Einrichtung. Zum Beispiel zieht sich der Frankfurter Grüngürtel in Form des Teppichbodens durch die gesamte Bürofläche und verbindet die einzelnen Quartiere miteinander. Im Eventbereich befindet sich eine Zuschauer-Tribüne, welches an das Waldstadion erinnert. Zudem wurden im Open Office Bereich Telefonkabinen realisiert, die mit ihrer Verkleidung aus vernietetem Aluminium, sowie den Flugzeugsitzen, an ein Flugzeug erinnern. Die Coworking Spaces sind Büro und Austauschort zugleich, da sie vor allem zur Vernetzung dienen – ein echtes Netzwerk statt einer Ansammlung von Schreibtischen. Natürlich wurden auch zahlreiche Ruheoasen eingerichtet, damit sich die Unternehmer für kurze Pausen zurückziehen können. Der Termin endete mit einer Fragerunde.

 
blackprint PropTech Booster

Exkursion-64
Blackprint PropTech Booster hat seinen Sitz in Frankfurt im TechQuartier. Hier wurden wir von Herrn Alexander Ubach-Utermöhl (Managing Director) und Herrn Jakob Schulz (Senior Program Manager) empfangen. Das Unternehmen wurde durch die Beteiligungs- und Beratungsgesellschaft blackprintpartners und Marc Stilke, ehemaliger CEO von Immobilien Scout, im Herbst 2016 initiiert. Blackprint PropTech Booster ist der erste deutsche PropTech Accelerator. Ein PropTech-Unternehmen, abgeleitet von Property Technology, löst mit innovativen, skalierbaren und digitalen Geschäftsmodellen Ineffizienzen in der Immobilienwirtschaft unter Anwendung von Technologien. Acceleratoren sind meistens Institutionen, die Startups innerhalb eines festgelegten Zeitraums durch intensives Coaching unterstützen und so den Entwicklungsprozess stark beschleunigen und vorantreiben können.

 
Zusammenfassend werten wir die Exkursion als vollen Erfolg. Es wurden zahlreiche Bereiche und Facetten der Immobilienbranche aufgezeigt. Wir haben viel gelernt und sind dankbar für diese Eindrücke aus der Praxis. Wir danken im Namen von ImmoPoint e.V. an dieser Stelle den Unternehmen für die investierte Zeit und das große Interesse an uns. Außerdem danken wir den zahlreichen Mitarbeitern, die wir in diesen drei Tagen kennenlernen durften. Ein besonderer Dank gilt zudem dem Freundeskreis Immobilienwirtschaft, der uns diese Exkursion maßgeblich ermöglicht hat. Wir danken der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, stellvertretend Frau Kotzanek und Frau Staudenmaier aus dem Sekretariat Immobilienwirtschaft, für ihre stetige Unterstützung. Ein letzter Dank soll den Exkursionsteilnehmern gelten: Vielen Dank für drei tolle Tage!

 
Geislingen an der Steige, 03.11.2018
Die Vorstandschaft von ImmoPoint e.V.
Elias Hänsler
Marc Jüptner
Anja Hübler
Jennifer Reppa
Luca Zubrod
Gizem Tutcali