Exkursion nach Stuttgart SoSe 2018

Exkursion nach Stuttgart

Die eintägige Exkursion von ImmoPoint e.V. ging im Sommersemester 2018 am 10.04.2018 in die 1A-Stadt Stuttgart. Es standen sowohl Termine bei sehr etablierten Immobilienunternehmen als auch bei einem jungen, aber schon sehr erfolgreichen Unternehmen an.

vbw

Der erste Termin fand beim vbw ( Verband baden-württembergischer Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.) statt. Herr Michael Roth, Referent für Politik und Interessenvertretung, empfing unsere 22-köpfige Gruppe. Der vbw hat zwischen 20 und 25 Prüfer und es zählen ca. 300 Wohnungs- und Immobilienunternehmen zu den Mitgliedern, welche in Summe etwa 450.000 Wohnungen im Bestand halten. Die größten Mitglieder sind die FLÜWO und die SWSG. Die angebotenen Leistungen des vbw sind weitreichend: Dazu zählen Rechtsberatung, Jahresabschlussprüfung und Projekt-/Steuerberatung, aber auch die Beratung der Mitglieder in allen sonstigen betriebswirtschaftlichen Bereichen. Beim vbw ist auch der dringende Bedarf nach Wohnraum zu spüren, denn es werden ca. 80.000 Wohnungen pro Jahr benötigt, jedoch nur etwa 30.000 gebaut. Gerade im Raum Stuttgart ist dies aufgrund der geographischen Gegebenheiten sehr schwer zu steigern. Der GdW (Bundesverband deutscher Wohnungs- und Immobilienunternehmen e.V.) schließt die Regionalverbände unter sich zusammen.

IMG_0025

ECE

Das Unternehmen ECE (Einkaufcenterentwicklung) wurde 1965 von Werner Otto gegründet. Seit 2000 wird das Unternehmen von Alexander Otto geleitet und entwickelte sich seitdem zu einem internationalen Unternehmen. ECE ist derzeit in 12 Ländern aktiv und umfasst 3.600 Mitarbeiter. Neben Shopping-Centern managet sowie entwickelt die ECE auch die Sparten Büro, Verkehr, Logistik u.ä., aber auch ECE-Fonds, wodurch größere Projekte realisiert werden können. Die ECE managet Assets in Höhe von 33,4 Mrd. Euro und hat ein aktuelles Bau- und Planungsvolumen von 2,7 Mrd. Euro. Im Jahr 2017 hielt die ECE rund 199 Center mit 21.000 Shops und einer Verkaufsfläche von 7,2 Mio. m². Ein bekanntes Beispiel aus der Region ist das Milaneo in Stuttgart-Mitte, welches wir bei der Tagesexkursion besuchten. Es verfügt über 200 Shops und 43.000 m² Verkaufsfläche und wird von durchschnittlich 30.000 Personen am Tag besucht. Die Ankermieter sind Primark, H&M, C&A sowie MediaMarkt. Das Investment beläuft sich auf ca. 550 Mio. Euro.

DSC_1042

IMMORAUM

Bei IMMORAUM bekamen die Studierenden einen Einblick in die neusten Raumgestaltungsmöglichkeiten und deren elektronische Austattung durch den Besuch eines neuen Standorts der Daimler AG im Bosch-Areal. Die Raumaufteilung kann mit wenigen Handgriffen variiert werden, da die Wände zu verschieben sind. Außerdem ist es möglich, diese zu beschreiben. Darüber hinausgehend gibt es Telefonzellen, in denen ungestört telefoniert werden kann. Das bringt Vorteile für die gesamte Bürotätigkeit. Insgesamt war dies ein interessanter Einblick in das Innenleben einer modernen Büro-Immobilie. Danach folgte eine Führung mit den zwei Geschäftsführern Sven Gruber und Roman Herdt von IMMORAUM durch das Bosch-Areal am Berliner-Platz. Die Firma ist für das Mietmangement im gesamten Areal zuständig und ist hierbei äußerst erfolgreich. Das Bosch-Areal hatte bei Verkauf einen Marktwert von ca. 130 Mio. Euro und ist nun nahezu voll vermietet. IMMORAUM wurde bereits während des Studiums der vier Geschäftsführer gegründet und ist ein etabliertes und dynamisches Unternehmen. IMMORAUM sucht immer motivierte Studenten, die als Werkstudent oder als Praktikant ihr Praxiswissen erweitern wollen –  interessante Aufgaben sind garantiert.

 DSC_1049

LBBW Immobilien

Zunächst gab uns Jan Gatter, Zentralbereichsleiter Personal, Kommunikation/Marketing und Services, allgemeine Informationen über das Unternehmen: Die LBBW Immobilien Gruppe ist in den Konzern der Landesbank Baden-Württemberg eingebunden und bündelt 70 Jahre Immobilienkompetenz. Die LBBW Immobilien Mangement GmbH hat drei Tochtergesellschaften unter sich (LBBW Immobilien Asset Management GmbH, LBBW Immobilien Development GmbH, LBBW Immobilien Kommunalentwicklung GmbH). Sie verfügt über eine Bilanzsumme von 1 Mrd. Euro und einer Eigenkapitalquote von ca. 43% (2017). Die Zahl der Mitarbeiter beträgt ca. 330. Deutschlandweit ist die LBBW Immobilien Gruppe an neun Standorten aktiv. Zu den Kunden zählen sowohl öffentliche Institutionen als auch private Investoren.

Die Leistungen der LBBW Immobilien Asset Management GmbH sind das Asset Management und das Property Management. Die Kommunalentwicklung betreut aktuell 440 Städte und Gemeinden und 950 Projekte (400 Sanierungen, 10 Konversionen). Die LBBW Immobilien Development GmbH wurde von Herrn Christian Sailer vorgestellt. Sie entwickelt in urbanen Lagen in Groß- und Mittelstädten Wohn- und Bürogebäude sowie Objekte mit Mischnutzung.

In der LBBW Immobilien Gruppe gibt es zahlreiche Möglichkeiten, Berufserfahrung zu sammeln. Bevorzugt wird eine Werkstudententätigkeit bzw. ein Praktikum. Der Berufseinstieg erfolgt normalerweise nach dem Master.

Wir bedanken uns im Namen von ImmoPoint bei allen besuchten Unternehmen für die Zeit, die tollen Eindrücke und die zahlreichen Informationen. Alle Studierenden hatten großen Spaß, die Praxis an diesem Tag kennenzulernen und konnten viel für die eigene Zukunft mitnehmen.

Geislingen an der Steige, 18.04.2018

Die Vorstandschaft von ImmoPoint e.V.